Riesen-Einhorn Theodor, Wigwams und Hochleistungs-Schaukeln – Familienfotografie Marburg

Das letzte Mal, als ich diese fröhliche Familie fotografieren durfte waren sie noch zu dritt. Mittlerweile ist zur großen Schwester noch eine kleine hinzugekommen und als Nesthäkchen der kleine Bruder. Wir hatten ein wundervoll chaotisches und lebhaftes Shooting und vor allem sehr viel Spaß! Viel Freude mit den Bildern und eine tolle Woche Euch allen!

Fotoshootings machen müde!
Der Osterhase war etwas verspätet im Wohnzimmer unterwegs.
So Bilder passieren, wenn man zwei große Schwestern in der Verkleidungs-Phase hat!
Mama macht am besten Quatsch!
Ein Mutter-Schreck-Bild pro Shooting muss schon sein :p
Irgendwann ist auch das fröhlichste Model erstmal fertig und braucht eine Einhorn-Auszeit. Das war’s von diesem Shooting, bis zum nächsten Mal! 🙂

Fröhliche Babys und Sonnenschein – Kinderfotografie Marburg

Guten Morgen meine Lieben! Ich freue mich sehr Euch diese süße Familie präsentieren zu dürfen, wir hatten ein fröhliches und wunderbares Shooting mit Baby und Hund und schönstem Sonnenschein. Viel Spaß mit den Bildern und eine tolle Woche Euch allen! 

Strohhut und gute Laune – Kinderfotografie Marburg

Juhu Ihr Lieben, falls Euch diese Familie bekannt vorkommt, dann liegt das daran, dass Ihr sie vielleicht von meinem großen Headerbild auf meiner Webseite (s.o.) wiedererkannt habt. Ich durfte die vier vor ein paar Jahren schon einmal fotografieren und habe mich total gefreut sie nach all den Jahren wieder einmal vor mein Objektiv zu bekommen. Ich wünsche Euch ganz viel Spaß mit den Fotos, ich denke man sieht ganz gut wie viel Spaß wir alle bei diesem Shooting hatten, juchhu! Viele liebe Grüße und einen tollen Sommer,

Katja

Knuddelhund und Hosenträger – Fotografie Marburg ☼

Ich habe Euch bisher diese Bilder vom letzten Sommer vorenthalten und das geht natürlich gar nicht!

Die Bilder haben mir schon total Lust auf die Kinder- und Familiensaison gemacht, hurra!

Ich wünsche Euch eine tolle Woche und einen hoffentlich recht warmen Frühlingsanfang,

viele liebe Grüße,

Katja ☼

Internet-2 Internet-6 Internet-8 Internet-10 Internet-13 Internet-18 Internet-20 Internet-22 Internet-24 Internet-26 Internet-27Internet-12Internet-15

Baby Suchbild und die kinderfreundliche Küche – Fotografie Marburg ☼

Vor ein paar Wochen durfte ich diese kleine süße Maus fotografieren und ihre lustigen Eltern. Neben einem Baby-Suchbild wurde mir auch die kinderfreundliche Küche vorgestellt, hihi.

Viel Spaß mit den Bildern und Euch eine wunderschöne, sonnige Woche!

Liebe Grüße, Katja

Internet-44

Internet-10 Internet-42 Internet-7 Internet-30 Internet-20 Internet-18 Internet-29 Internet-26 Internet-25 Internet-38 Internet-16 Internet-40 Internet-22 Internet-5

Gummibärchen und Trampolin – Fotografie Marburg ☼

Ich durfte diese tolle, dynamische Familie vor zwei Jahren schon einmal fotografieren und umso schöner war das Wiedersehen mit allen. Die Oktobersonne hatte es auch sehr gut mit uns gemeint und wir hatten alle super viel Spaß miteinander – besonders natürlich auf dem Trampolin. Viel Spaß mit den Bildern, Ihr Lieben, habt eine tolle Woche!

Internet 700-8 Internet 700-9 Internet 700-7Internet 700Internet 700-3Internet 700-5Internet 700-13Internet 700-10Internet 700-19Internet 700-14Internet 700-18Internet 700-21Internet 700-12Internet 700-23Internet 700-17Internet 700-15Internet 700-20Internet 700-11Internet 700-16

Zipfelmütze und Storch – Babyfotografie / Neugeborenenfotografie Marburg ☼

Ich hatte dieses Jahr die Ehre diese tolle Familie gleich dreimal zu fotografieren zu dürfen, einmal die Hochzeit der Eltern, dann Mama mit Babybauch und dann das „fertige Produkt“. 🙂 Umso mehr freue ich mich natürlich Euch jetzt diesen süßen kleinen Mann vorstellen zu dürfen:

Leo Emailversion-25 Leo Emailversion-37 Leo Emailversion-21 Leo Emailversion-29 Leo Emailversion-1 Leo Emailversion-41 Leo Emailversion-35 Leo Emailversion-27

 

„The best things in life are free“ ♪♫ – Kinder Fotografie Marburg

[:de] Die meisten Mamas und Papas von einem kleinen Kind werden das folgende Szenario kennen: Man stellt die tollsten Dinge an, kauft pädagogisch wertvolle Spielsachen, kreirt die perfekte Spielwiese im Wohnzimmer… und dann beschäftigt sich das Kind eine Stunde lang mit dem mütterlichen Schlüsselbund. Oder dem Portemonnaie. Oder draußen mit einem Stock. Und als ich dann dachte, hey, ein Schlüsselbund! Wir haben doch einen Plastik-Schlüsselbund von der amerikanischen Oma geschenkt bekommen: Pustekuchen, beide Kinder wollten definitiv „the real thing“.

Ich weiß nicht, wie es Euch ging, aber ich habe dann irgendwann einfach aufgegeben, habe sie die Tupper-Dosen aus dem Schrank räumen lassen und die DVDs aus dem Regal (unsere Sammlung war nie wieder dieselbe) und habe mich dazu entschlossen, meine Kinder einfach nur zu bewundern, wie sie es ganz natürlich schafften, sich mit den einfachsten, natürlichsten Gegenständen (und hey, gratis noch dazu!) zu beschäftigen.

Mittlerweile hat sich das Ganze etwas gewandelt, LEGO ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und auch das ein oder andere Girly Overkill Glitzereinhorn wird im Garten noch gerne zum Teetrinken eingeladen, aber manchmal passiert es doch noch, dass sich die Beiden mit einem Haufen Steine beschäftigen können, um der im Garten gefundenen Raupe eine Hütte zu bauen. Und einen Swimming Pool, obowohl das Letztere wahrscheinlich nicht so eine gute Idee war. Ich war dann sehr erleichtert, als die Raupe die Flucht ergriffen hat und ich mich nicht mehr um ihre Sicherheit sorgen musste.

Und an solchen Nachmittagen freue ich mich. ☼

A Boy and his Stick Der Blumen-Conoisseur gargoyles sepia[:gb] Most of you Mommys and Daddys out there will know the following scenario: You spend hours picking the right toys, you spend quite some time and energy providing the perfect play area in your living room… and then your toddler ignores ALL of that and plays for an hour with your key ring or wallet.

This happened to me, too and I thought I could trick my kids by handing them the plastic key ring their American grandma had sent (so they wouldn’t drool on my real keys any more), but, oh well: Both of my kids definitely were after the real McCoy.

I don’t know about you, but I remember just giving up at some point and letting them play with the Tupperware containers in the kitchen and allowing them to take all the DVDs out of the self (needless to say our collection was never the same again).

By now our kids are older and things have changed a little: I don’t know what we would do without LEGOs for example. Or the occasional tea party with some girly overkill glitter unicorns.

But sometimes it still happens: The kids will find a caterpillar in the garden and spend two happy hours building a shack for it. And a swimming pool (which was probably not that  great of an idea, but I’m happy to report that the caterpillar escaped so I could stop worrying about its safety).

And when stuff like that happens I’m just incredibly happy and amazed by the wonders of childhood. ☼

A Boy and his Stick Der Blumen-Conoisseur gargoyles sepia

Ganz im Moment – Kinderfotografie Marburg ☼

[:de] Was ich schon immer am meisten an kleinen Kindern bewundert habe, ist ihre Fähigkeit noch ganz im Moment zu sein. Wir Erwachsenen (und auch schon ältere Kinder) denken ja meistens an das, was wir in der Zukunft noch alles erledigen müssen, was gestern passiert ist, was noch auf die Einkaufsliste muss und was war das nochmal, wass wir für unsere Freundin zum Geburtstag kaufen wollten…? Kleinkinder hingegen kümmern sich herzlich wenig um To-Do-Listen, Geburtstagsgeschenke (außer ihren eigenen) und Gespräche mit den Kollegen von gestern. Sie fokussieren sich noch völlig auf das, was vor ihnen liegt und das finde ich schon total beneidens- und bewundernswert.

Glücksforscher nennen das „Flow-Erleben“, die Fähigkeit ganz im Augenblick zu sein. Ich habe ab und zu ein Flow-Erleben beim Bilderbearbeiten, da rast die Zeit nur so weg und ich kriege nich wirklich mit, was um mich rum geschieht – leider habe ich das nicht bei anderen Aktivitäten, wie zum Beispiel… Abspülen. Oder staubsaugen. Schade eigentlich, gell? 🙂 

[:gb] What I admire most about toddlers and small kids is their ability to be completely in the moment. As an adult we always think about what to do next, what happened yesterday and our plans for the future, which errands to run, our grocery shopping list and the gift ideas for our friend’s upcoming birthday. Toddlers on the other hand don’t really care about any of that. To do lists and gift ideas are completely alien to them. They don’t worry about the talk with a colleague the day before. They just care about what is right in front of them. Good for them!

Happiness researchers call this „flow“ (when it happens to grown-ups). I have something approaching flow when I work on my pictures on the computer, I’m completely focused and time flies without me really noticing the outer world. Unfortunately it’s hard to have this experience while doing mundane activities like washing the dishes. Or vacuuming. Or dusting. Sigh, a real shame, I think!

Kinder, Bücher und Lesen ☼

[:de] Heute ist der internationale Tag des Buches un ich dachte mir dass das ein schöner Anlass ist einmal über Kinder und Bücher zu schreiben.

Einige meiner schönsten Kindererinnerungen haben mit Büchern zu tun: Mein Opa, wie er mir abends den gestiefelten Kater vorliest. Meine Mama mit uns auf dem Sofa und zwei Flaschen Kakao. Später dann ich alleine im Auto, im Bett und in der Sonne auf der Terrasse, eigentlich überall, wenn ich nochmal genauer drüber nachdenke.

Viele Kinderbücher von früher habe ich immer noch im Regal stehen, und viele neue (wie zum Beispiel und vor allem Harry Potter) sind dazu gekommen.

Am tollsten finde ich, wenn ich meinen eigenen Kindern meine alten Lieblingsbücher vorlesen kann und sie dann genauso begeistert davon sind wie ich selbst früher. Bei uns sind das meine Astrid Lindgren Bücher (die Kinder von Bullerü gehörten schon meiner Mama!), aber auch Winnie the Pooh und meine heißgeliebten Roald Dahl Bücher, vor allem Matilda. Und natürlich Herrn Kille-Kille, falls den noch jemand von Euch kennt?

Ich merke bei uns im Alltag immer wieder, wie sehr einen das gemeinsame Lesen näherbringt und wie viel Spaß es allen Beteiligten macht – auch wenn man manchmal wochenlang jeden Abend dasselbe Buch vorlesen muss und sich ein wenig vorkommt wie Bill Murray im Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“. 🙂

Habt Ihr noch einige Lieblingskinderbücher, die Euch immer noch wichtig sind?

© Katja Bozarth 2008 – 2014. All rights reserved.

 

[:gb] Today is the International Day of the Book and I thought it would be nice to blog a little about this.

To me, most of my best memoreis from my childhood have been about reading. My grandpa reading Puss in Boots to me. My Mom cuddling on the sofa with us, reading from her own childhood favorite and two bottles of cocoa. Later me sitting in the sun in the garden and reading, reading in the car, reading everywhere, come to think of it.

A lot of my children’s books and their heroes are still with me today, some have been added (like Harry Potter).

What I love most about reading to my kids is that I can re-live my own childhood a little and share my favorite books with them, like Pippi Longstocking, Roald Dahl’s Matilda and the infamous Mr Tickle.

I just love books in all shapes and forms and I think that reading together as a family can bring you closer -and it’s fun, too! Even when you feel a bit like Bill Murray in „Groundhog Day“ sometimes having to read the same book over and over and over again every night. 🙂

What are your favorite children’s books, do you still have them in your house?

 

 

© Katja Bozarth 2008 – 2014. All rights reserved.